23.12.2013 | Austria

S&T AG: Tschechien-Tochter zieht 3-Mio.-EUR-Auftrag an Land

S&T unterstützt EU-Einrichtungen in den Bereichen Networking und IT-Security

Der tschechischen Landesgesellschaft der S&T AG (www.snt.at) ist es gelungen, mit dem langjährigen Geschäftspartner FastFlex BV einen 3-Mio.-EUR-Auftrag über die Erbringung von Dienstleistungen für Einrichtungen der europäischen Union abzuschließen.

Rund 50 IT-Profis von S&T werden Behörden wie die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und Interpol ab Jänner 2014 u. a. in den Bereichen Networking und Security an Standorten in Brüssel, Den Haag und Straßburg unterstützen.

Mit rund 1.500 Mitarbeitern und Niederlassungen in 19 zentral- und osteuropäischen Ländern zählt das an der Frankfurter Börse notierte Unternehmen (ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT) zu den drei größten IT-Lösungsanbietern bzw. Systemhäusern in Osteuropa und konnte im vergangenen Geschäftsjahr rund 340 Mio. EUR erlösen. Durch den kontinuierlichen Ausbau des Geschäfts mit Eigentechnologien für vertikale Märkte ist im laufenden Jahr vor allem eine überproportionale Ergebnissteigerung geplant.