08.06.2018 | Austria

S&T Gruppe hält wieder 100% an der Tochter S&T Romania srl

Linz, 8. Juni 2018. Die S&T AG (www.snt.at) hat aus strategischen Gründen von ihrem Partner QBS rund 30% der Anteile an der Tochter S&T Romania srl in Bukarest zurückerworben und damit ihren Anteil wieder auf 100% erhöht.
Aufbauend auf der bisherigen guten Zusammenarbeit am rumänischen Markt plant das Unternehmen auch zukünftig bei Aufträgen im öffentlichen Sektor mit QBS intensiv zusammenzuarbeiten.

„Wir danken in diesem Zusammenhang Herrn Octav Nicolau, Eigentümer und Präsident der QBS für seine Leistungen und die gemeinsamen Erfolge in den vergangenen Jahren und freuen uns auch zukünftig in Kooperation mit der QBS unsere rumänischen Kunden zu bedienen und den Markt weiter zu erschließen“, sagt Peter Sturz, COO der S&T AG. „Der Rückkauf der Anteile an unserer rumänischen Gesellschaft ist Teil der ambitionierten Wachstumspläne der S&T Gruppe und war schon längerfristig geplant.“

General Managerin der S&T Romania srl ist seit März 2018 Nicoleta Macovei. Unter Ihrer Leitung will die Gesellschaft ihre Rolle als einer der führenden Systemintegratoren in Rumänien in den kommenden Jahren sukzessiv ausbauen.


Über die S&T AG
Der Technologiekonzern S&T AG (www.snt.at, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT) ist mit rund 3.900 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 25 Ländern weltweit präsent. Als Systemhaus ist das im TecDAX an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen einer der führenden Anbieter von IT-Dienstleistungen und Lösungen in Zentral- und Osteuropa. 2016 ist S&T bei der Kontron AG – einem Weltmarktführer im Bereich Embedded Computer – eingestiegen und zählt nach dieser Transaktion mit einem weiter gewachsenen Portfolio an Eigentechnologie in den Bereichen Appliances, Cloud Security, Software und Smart Energy zu den international führenden Anbietern von Industrie-4.0- bzw. Internet-of-Things-Technologie.